Neues Amicron-Faktura 13 Update für die UStVA 2020 verfügbar (Release 8.1.2020)

Amicron-Faktura 13 unterstützt über das optionale Fibu-Modul die Übertragung der Umsatzsteuervoranmeldung via Elster-Schnittstelle. Für UStVA-Zeiträume ab dem 1.1.2020 ist ein Update der Elster-Schnittstelle notwendig. Auch die Zusammenfassende Meldung benötigt dieses Update.

Eine bereits installierte Vollversion können Sie über das Menü „Hilfe > Programm aktualisieren“ auf den neuesten Stand bringen (Release 8.1.2020).

Hintergrund:

Die elektronische Steuererklärung Elster ist ein Projekt der deutschen Steuerverwaltungen zur Abwicklung der Steueranmeldungen über das Internet. Koordinator des Projektes ist das Bayerische Landesamt für Steuern in München, das regelmäßige Updates der Elster-Schnittstelle zur Verfügung stellt.

Diese Schnittstelle muss von den Softwareherstellern, die Elster einbinden möchten, jährlich aktualisiert werden. Dabei müssen nicht nur einfach neue Elster-Dateien ausgeliefert werden sondern auch Anpassungen von Programmierschnittstellen vorgenommen werden.

Wichtige Hinweise zum Jahreswechsel

Als Anwender unseres Programms Amicron-Faktura finden Sie hier einige Tipps, was beim Jahreswechsel zu beachten ist.

Über die folgenden Links können Sie die entsprechenden FAQ-Beiträge aufrufen:

Wie wird für 2020 ein neuer Nummernkreis eingerichtet?

Wie wird ein neues Wirtschaftsjahr angelegt?

Wie kann eine Inventur durchgeführt werden? Wie lässt sich eine Inventurliste drucken?

Weiterlesen

Neues Amicron-Faktura 13 Release vom 12.12.2019 verfügbar

Für Amicron-Faktura 13 ist ein neues Release vom 12.12.2019 verfügbar.

Eine bereits installierte Vollversion können Sie über das Menü „Hilfe > Programm aktualisieren“ auf den neuesten Stand bringen.

Seit dem Release vom September 2019 sind folgende Verbesserungen enthalten:

Shopware-Schnittstelle

Neu: Die Schnittstelle unterstützt jetzt die aktuelle Shopware Version 5.6. Hierzu müssen die Schnittstellenscripte auf dem Webserver aktualisiert werden. Das ist auch bei älteren Shopware-Versionen notwendig. Die Scripte sind im Programm hinterlegt und werden bei der ersten Verbindung zum Shop hochgeladen.

Gambio-Schnittstelle

Korrektur: Bei der REST-API-Schnittstelle wurden bei der Artikelanlage einige Standardwerte nicht eingetragen (z.B. Mindestbestellmenge=1)

Artikel

Korrektur: Die neuen Felder Einkaufssperre und Verkaufssperre wurden beim Artikelexport noch nicht unterstützt.

Korrektur: Beim Umschalten zwischen den verschiedenen Artikeltexten eines Artikels konnte es zu längeren Wartezeiten kommen, wenn das Auftragsfenster mit einer großen Auftragsmenge geöffnet war.

Inventur:

Korrektur/Änderung: Bei der Lagerauswahl erfolgt nun eine exakte Suche. Bislang wurde z.B. bei der Auswahl “L1” auch das Lager “L12”, “L199” etc. übernommen.

Aufträge

Korrektur beim ZUGFeRD XML 1.0-Format

Neu: ZUGFeRD 2.0.1 Basic und Comfort werden unterstützt

Korrektur: Wenn “Übernahme der EK-Preise aus den Auftragspositionen in die Bestellung” aktiviert war, wurde bei EK-Preisen mit Wert 0 der VK-Preis übernommen, sofern die Artikelpositionen keine Artikelverknüpfung hatte.

Bestellungen

Korrektur: Bei Bearbeitung oder Anlage von Wareneingängen oder Bestellungen konnte eine Fehlermeldung (Zugriffsverletzung) auftreten.

Korrektur: Beim Ermitteln des günstigsten Preises wurden bei individuellen Preisen mit Mengenstaffel günstigere Preise mit Preiseinheit nicht berücksichtigt, wenn in der Mengenstaffel nicht durchgehend eine Preiseinheit verwendet wurde.

Kontoauszug abgleichen

Korrektur: Beim automatischen Ausbuchen der bezahlten OPs wird Skonto korrekt erkannt.

Korrektur: Beim automatischen Zuordnen wurde manchmal unter bestimmten Umständen ein falscher OP zugeordnet.

Korrektur: Die Spalten ‘PayPal Invoice ID’ und ‘PayPal Gebühren’ wurden nach dem Einblenden in der Listenanzeige beim nächsten Aufruf nicht mehr angezeigt.

Wenn die benötigten Mindestversionen nicht vorhanden sind (.NET-Framework Version 4.7.1) erfolgt eine entsprechende Warnung.

Korrektur: Die Einstellung der Farben für die Darstellung wurden zum Teil nicht dauerhaft gespeichert.

Fibu

Die Unterstützung der UStVA 2020 wurde integriert. Die dafür notwendige Aktualisierung der Elster-Dateien erfolgt im nächsten Webupdate, das im Januar erscheint.

Korrektur: Im Kontenplan konnte es bei der Anlage eines Kontos zu einer Fehlermeldung kommen.

Sonstiges

Beim Taschenrechner (AltGr+R) wurde die Darstellung für hohe Auflösungen (4K Monitore) angepasst.

Korrektur beim Export nach dBase

Korrektur: Bei “Benutzer abmelden” konnte eine Fehlermeldung auftreten, wenn die Aufgabenleiste bei einem der Benutzer eingeklappt war.

* Obige Änderungen sind bereits im Release vom 27.11.2019 enthalten, das kurzzeitig veröffentlicht aber dann zurückgezogen wurde, da beim Kontoauszug in seltenen Fällen die Fehlermeldung “Das Feld Pollingaktiv wurde nicht gefunden” auftrat.

Neues Amicron-Faktura 13 Release vom 4.9.2019 verfügbar

Für Amicron-Faktura 13 ist ein neues Release vom 4.9.2019 verfügbar.

Eine bereits installierte Vollversion können Sie über das Menü „Hilfe > Programm aktualisieren“ auf den neuesten Stand bringen.

Dieses Update ist als Nachtrag zum vorigen Release  vom 15.8.2019 notwendig, um nach dem 14.9.2019 weiterhin Bankkontakte einrichten und synchronisieren zu können. Bei älteren Releases erscheint dabei ansonsten ”unregistriertes Banking-Programm nur zugelassen bis 14.9.2019”

Diese Woche schalten viele Banken ihre Systeme für die Umstellung auf PSD2 scharf. Dadurch ist es für den Abruf der Kontobuchungen ggfs. notwendig, Ihren Bankkontakt in Amicron-Faktura 13 einmal neu zu synchronisieren.

Bitte beachten Sie dazu folgenden Beitrag:
Umstellung auf PSD2: Bankkontakt einrichten und neu synchronisieren

Weitere Neuerung in diesem Release:
Wenn in den Kundendaten beim Empfänger eingestellt wurde, dass ein Export erfolgen soll, wird dieser nun nicht nur (wie bislang) beim E-Mailen eines Auftrags durchgeführt sondern auch beim Drucken.

Umstellung auf PSD2: Bankkontakt einrichten und neu synchronisieren

Mitte September schalten viele Banken ihre Systeme für die Umstellung auf PSD2 scharf. Dadurch ist es für den Abruf der Kontobuchungen ggfs. notwendig, Ihren Bankkontakt in Amicron-Faktura 13 einmal neu zu synchronisieren.

Gehen Sie dazu wie folgt vor:

  1. Rufen Sie den Menüpunkt “Einstellungen > Programmoptionen” auf und wählen in der Liste der Einstellungen den Punkt “Schnittstelle > Bank > HBCI”.
  2. Wählen Sie in der Liste Ihre gewünschte Bankverbindung. Wenn diese noch nicht vorhanden ist, drücken Sie den “Neu”-Schalter und tragen die Bankdaten ein.
  3. Drücken Sie den Schalter “FinTS-Bankkontakte bearbeiten”.
  4. Es erscheint das Fenster “HBCI/FinTS-Administrator”. Wählen Sie in der Liste Ihre gewünschte Bankverbindung und dann “Bankzugang synchronisieren”. Nach Eingabe der PIN erscheint ggfs. ein weiterer Dialog, in dem Sie das TAN-Medium wählen müssen. Hierzu ist es notwendig, dass zuvor bereits das mobileTAN-Verfahren für dieses Bankkonto eingerichtet und aktiviert wurde. Prüfen Sie dies ggfs. im Weblogin Ihrer Bank bei den Sicherheitseinstellungen. Für das erstmalige Synchronisieren kann eine zusätzliche TAN-Eingabe erforderlich sein.  Wenn die Bankverbindung noch nicht vorhanden ist, drücken Sie den Schalter “Neuen Bankzugang einrichten” und wählen als Sicherheitsmedium das MobileTAN-Verfahren.
  5. Nach dem Synchronisieren der Bankverbindung erscheint ein Protokoll. Wenn hier keine Fehler aufgelistet werden, ist der Bankkontakt fertig eingerichtet und kann nun für den Abruf der Kontoumsätze verwendet werden.
  6. Schließen Sie das Fenster zum Einrichten des Bankkontaktes und kehren in die Programmoptionen von Amicron-Faktura zurück.
  7. Aktivieren Sie die Option “Folgenden FinTS-Bankkontakt verwenden” und wählen dann in der Liste den Bankkontakt aus, den Sie soeben bearbeitet haben.

Prüfen Sie nun im Kontoauszug-Modul, ob die Kontobuchungen abgerufen werden können.

Wenn der Kontoauszug auch an anderen Arbeitsstationen abgeholt werden soll, muss der Bankkontakt dort ebenfalls eingerichtet werden.

Bitte beachten Sie, dass nur Banken unterstützt werden, die einen Abruf der Kontoumsätze mittels FinTS per PIN-Eingabe und ohne doppelte Authentifizierung (also z.B. ohne zusätzliche TAN-Eingabe) ermöglichen.

Durch PSD2 ist es notwendig geworden, für den Abruf der Umsätze spätestens nach 90 Tagen eine TAN-Eingabe durchzuführen. Dies können Sie z.B. durch eine erneute Synchronisierung des Bankkontaktes erledigen. Anschließend lassen sich die Umsätze wieder bis zu 90 Tage lang mit einfacher PIN-Authentifizierung abrufen.

Stellen Sie bitte sicher, dass Sie das aktuelle Release von Amicron-Faktura 13 verwenden. Bei älteren Releases bzw. Versionen gibt es bekannte Probleme, die inzwischen gelöst sind:

  1. Fehler beim Abruf der Kontoauszüge: „IKINY;9000; Commservice failure (SendFailure)“
  2. Beim Abruf des Kontoauszugs erscheint ”unregistriertes Banking-Programm nur zugelassen bis 14.9.2019”

Neues Amicron-Faktura 13 Release vom 15.08.2019 verfügbar

Für Amicron-Faktura 13 ist ein neues Release vom 15.08.2019 verfügbar.

Eine bereits installierte Vollversion können Sie über das Menü
„Hilfe > Programm aktualisieren“ auf den neuesten Stand bringen.

Seit dem vorigen Release vom 20.5.2019 sind folgende Verbesserungen enthalten:

Weiterlesen

Beim Abruf des Kontoauszugs erscheint ”unregistriertes Banking-Programm nur zugelassen bis 14.9.2019” 

Problem:

Beim Abruf des Kontoauszugs von der Bank oder der Einrichtung des Kontos erscheint die Meldung: ”unregistriertes Banking-Programm, nur zugelassen bis 14.9.2019, bitte wenden Sie sich an den Hersteller des Banking-Programms”.

Ursache: Weiterlesen

Fehler beim Abruf der Kontoauszüge: “IKINY;9000; Commservice failure (SendFailure)”

Problem:
Bei Amicron-Faktura 11 bzw. 12 erscheint beim Abruf der Kontoauszüge folgende Fehlermeldung:

 “IKINY;9000; Commservice failure (SendFailure)”

Weiterlesen

Neues Amicron-Faktura 13 Release vom 20.05.2019 verfügbar

Für Amicron-Faktura 13 ist ein neues Release vom 20.05.2019 verfügbar.

Eine bereits installierte Vollversion können Sie über das Menü
„Hilfe > Programm aktualisieren“ auf den neuesten Stand bringen.

Weiterlesen

Neues Amicron-Faktura 13 Release vom 02.04.2019 verfügbar

Für Amicron-Faktura 13 ist ein neues Release vom 02.04.2019 verfügbar.

Eine bereits installierte Vollversion können Sie über das Menü
„Hilfe > Programm aktualisieren“ auf den neuesten Stand bringen.

Seit dem vorigen Release vom 13.3.2019 sind folgende Verbesserungen enthalten:

Weiterlesen