Neues Amicron-Faktura 13 Release vom 12.12.2019 verfügbar

Für Amicron-Faktura 13 ist ein neues Release vom 12.12.2019 verfügbar.

Eine bereits installierte Vollversion können Sie über das Menü „Hilfe > Programm aktualisieren“ auf den neuesten Stand bringen.

Seit dem Release vom September 2019 sind folgende Verbesserungen enthalten:

Shopware-Schnittstelle

Neu: Die Schnittstelle unterstützt jetzt die aktuelle Shopware Version 5.6. Hierzu müssen die Schnittstellenscripte auf dem Webserver aktualisiert werden. Das ist auch bei älteren Shopware-Versionen notwendig. Die Scripte sind im Programm hinterlegt und werden bei der ersten Verbindung zum Shop hochgeladen.

Gambio-Schnittstelle

Korrektur: Bei der REST-API-Schnittstelle wurden bei der Artikelanlage einige Standardwerte nicht eingetragen (z.B. Mindestbestellmenge=1)

Artikel

Korrektur: Die neuen Felder Einkaufssperre und Verkaufssperre wurden beim Artikelexport noch nicht unterstützt.

Korrektur: Beim Umschalten zwischen den verschiedenen Artikeltexten eines Artikels konnte es zu längeren Wartezeiten kommen, wenn das Auftragsfenster mit einer großen Auftragsmenge geöffnet war.

Inventur:

Korrektur/Änderung: Bei der Lagerauswahl erfolgt nun eine exakte Suche. Bislang wurde z.B. bei der Auswahl “L1” auch das Lager “L12”, “L199” etc. übernommen.

Aufträge

Korrektur beim ZUGFeRD XML 1.0-Format

Neu: ZUGFeRD 2.0.1 Basic und Comfort werden unterstützt

Korrektur: Wenn “Übernahme der EK-Preise aus den Auftragspositionen in die Bestellung” aktiviert war, wurde bei EK-Preisen mit Wert 0 der VK-Preis übernommen, sofern die Artikelpositionen keine Artikelverknüpfung hatte.

Bestellungen

Korrektur: Bei Bearbeitung oder Anlage von Wareneingängen oder Bestellungen konnte eine Fehlermeldung (Zugriffsverletzung) auftreten.

Korrektur: Beim Ermitteln des günstigsten Preises wurden bei individuellen Preisen mit Mengenstaffel günstigere Preise mit Preiseinheit nicht berücksichtigt, wenn in der Mengenstaffel nicht durchgehend eine Preiseinheit verwendet wurde.

Kontoauszug abgleichen

Korrektur: Beim automatischen Ausbuchen der bezahlten OPs wird Skonto korrekt erkannt.

Korrektur: Beim automatischen Zuordnen wurde manchmal unter bestimmten Umständen ein falscher OP zugeordnet.

Korrektur: Die Spalten ‚PayPal Invoice ID‘ und ‚PayPal Gebühren‘ wurden nach dem Einblenden in der Listenanzeige beim nächsten Aufruf nicht mehr angezeigt.

Wenn die benötigten Mindestversionen nicht vorhanden sind (.NET-Framework Version 4.7.1) erfolgt eine entsprechende Warnung.

Korrektur: Die Einstellung der Farben für die Darstellung wurden zum Teil nicht dauerhaft gespeichert.

Fibu

Die Unterstützung der UStVA 2020 wurde integriert. Die dafür notwendige Aktualisierung der Elster-Dateien erfolgt im nächsten Webupdate, das im Januar erscheint.

Korrektur: Im Kontenplan konnte es bei der Anlage eines Kontos zu einer Fehlermeldung kommen.

Sonstiges

Beim Taschenrechner (AltGr+R) wurde die Darstellung für hohe Auflösungen (4K Monitore) angepasst.

Korrektur beim Export nach dBase

Korrektur: Bei „Benutzer abmelden“ konnte eine Fehlermeldung auftreten, wenn die Aufgabenleiste bei einem der Benutzer eingeklappt war.

* Obige Änderungen sind bereits im Release vom 27.11.2019 enthalten, das kurzzeitig veröffentlicht aber dann zurückgezogen wurde, da beim Kontoauszug in seltenen Fällen die Fehlermeldung „Das Feld Pollingaktiv wurde nicht gefunden“ auftrat.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Möchten Sie sich an der Diskussion beteiligen?
Hinterlassen Sie uns Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.