Neuerungen bei Version 14.0

<< Click to Display Table of Contents >>

Navigation:  Neuerungen und Update-Infos >

Neuerungen bei Version 14.0

Hier finden Sie die wichtigsten Neuerungen der Version 14 im Vergleich zur Version 13. Falls Sie zuvor noch nicht mit Version 13 sondern mit Version 12 oder älter gearbeitet haben, beachten Sie bitte auch die Neuerungen bei Version 13.

 

Alle Neuerungen dieser Version sind in der Dokumentation mit  gekennzeichnet. Laufende Änderungen finden Sie im Blog unter "Release-Informationen".

 

Nachdem Sie die Daten auf Version 14 aktualisiert haben, sollten Sie nicht mehr mit der alten Version auf die Daten der neuen Version 14 zugreifen.

 

Highlights und wichtige Neuerungen/Änderungen

Neu: integrierter Kalender (wie er bereits in Amicron-Mailoffice enthalten ist)

Aufgabenverwaltung inkl. Filter und Suche (wie bereits in Amicron-Mailoffice enthalten)

Verbesserte Artikelpreise: beliebig viele Preisgruppen und Mengenstaffeln möglich, siehe Änderungen im Detail

Neu: historischer Lagerbestand und Warenwert lässt sich für beliebige Zeitpunkte ermitteln (nur Professional-Version)

Auftrag: Barcodes lassen sich über ein neues Fenster scannen und die entsprechenden Artikel anschließend in den Auftrag übernehmen

Import von Auftragspositionen (CSV und Excel) ist direkt im Auftrag möglich

Neu: Internetmarke, Warenpost und Retourenlabel werden unterstützt

DHL Paketscheindruck unterstützt Zollformulare für Sendungen außerhalb der EU, z.B. in die Schweiz

Neu: Produktionsaufträge zur Produktion von Stücklisten

Bankschnittstelle für den Abruf der Kontoauszüge überarbeitet und die Unterstützung für aktuelle Authentifizierungsverfahren integriert

Kontoauszug unterstützt den Abruf von eBay-Zahlungen

Kontoauszug bietet jetzt die Möglichkeit Belege zuzuordnen, sowohl manuell als auch automatisch

Kontoauszug abrufen: Beim Bankkonto (auch bei PayPal und EBay-Zahlungen) kann eingestellt werden, welcher Benutzer auf das Konto zugreifen darf

Belege: Verbesserte Übernahme von Belegnummer, Betrag und IBAN

Inhalt von gescannten Belegen kann mittels Tesseract OCR ausgelesen werden

Anruferkennung über VoIP-Anwendungen möglich, z.B. 3CX

Telefonwahl unterstützt VoIP-Anwendungen, z.B. 3CX

Neue verbesserte Version des Druckformulareditors List & Label

Neu: Shopware 6 Schnittstelle (verwendet die REST-API und benötigt keinerlei Zusatzscripte mehr)

Shop-Schnittstelle unterstützt Gambio 4.5 und 4.6

Neu: Belege eines beliebigen Zeitraumes lassen sich als PDF-Datei exportieren

Neu: Datenbank bereinigen zum Löschen von alten Daten

 

Bitte beachten:

Die Systemvoraussetzungen haben sich erhöht: Es wird mindestens Windows 10 oder Windows Server 2008 R2 (oder neuer) benötigt.
 

Details

Artikel

gesperrte (passive) Artikel lassen sich über eine neue Suchoption ausblenden

Inventur: gesperrte (passive) Artikel lassen sich von der Inventur ausschließen

Bei Shopartikeln gibt es auf der Kartei Shop die neue Funktion "im Shop anzeigen" und "im Shop editieren" (unterstützt Gambio 4 und Shopware 6)

Meta-Description und Tags sind nun auch für beliebig viele Sprachen möglich

Bei Artikelgruppen werden Meta-Description und Tags unterstützt, auch mehrsprachig.

Alle Seriennummern eines Lagers lassen sich auflisten (neuer Schalter "Seriennummern" im Fenster "Lagerbestand")

Bei Seriennummern sind zwei weitere Freifelder verfügbar

"Artikeln ein Merkmal zuweisen" wurde verbessert, es werden z.B. auch Ja/Nein-Felder unterstützt.

In der Artikelgruppen-Liste können die Untergruppen über das neue Kontextmenü "Alles aufklappen" und "Alles einklappen" angezeigt bzw. ausgeblendet werden

Im +/- Dialog (Lagerzugang) ist keine Inventurbuchung mehr möglich, wenn nach dem gewählten Datum noch weitere Buchungen für das Lager existieren (würde zu falschen Beständen führen)

Beim Feld Grundeinheit wurde in der Auswahlliste "Stück" ergänzt

Neues Benutzerrecht "Ändern vorhandener Artikelnummern", über das sich eine versehentliche Änderung der Artikelnummer verhindern läßt.

 

Preisgruppen & Mengenstaffeln

Es sind nun beliebig viele Preisgruppen möglich (bis Version 13 waren es maximal 8), nicht benötigte können ausgeblendet werden.

Für jede Preisgruppe ist eine eigene Mengenstaffel möglich

Die bis Version 13 geltende Einschränkung "entweder Preisgruppen nutzen oder Mengenstaffel" ist entfallen.

Frei wählbare Bezeichnung für jede Preisgruppe möglich (bis Version 13 war VK2 bis VK8 vorgegeben)

Die Preise können pro Preisgruppe wahlweise brutto oder netto angezeigt und eingeben werden (bis Version 13 war nur Netto möglich)

Beim Artikelimport wurde eine neue Funktion "Preisgruppen-Preise importieren" ergänzt, da die Preisfelder VK2 bis VK8 ab Version 14 entfallen.
 

Artikelstücklisten

Übernahme des Stücklistenartikels in einen Produktionsauftrag

Neu: Kartei "Produktionsauftrag" mit Auflistung derjenigen Aufträge, in denen der Artikel produziert wurde

Neues Feld "Buchungslager", in dem optional eingestellt werden kann, aus welchem Lager die Stücklistenartikel entnommen werden sollen

Neues Feld "Vorgabe für Stücklistenart" mit dem gewählt werden kann, ob es sich um eine Verkaufsstückliste oder Produktionsstückliste handelt

Auf der Kartei "Stücklistenbaum" gibt es ein neues Kontextmenü "Alles aufklappen" und "Alles einklappen"

Benutzerrecht für Stücklisten ergänzt (Neu, ändern, löschen)

 

Kunden

Belege zum Kunden werden im Dokumente-Fenster angezeigt.

Kontaktberichte von allen Mitarbeitern, wie bereits in Amicron-Mailoffice vorhanden (Menü Stammdaten > Kontakte)

Gruppenverwaltung für eine bessere Übersicht und Bearbeitung von Kundengruppen (wie bereits in Amicron-Mailoffice vorhanden)

Neu: Markierassistent für Gruppen (wie bereits in Amicron-Mailoffice vorhanden)

Neuer Schalter "Aufgaben" zum Aufruf der Aufgaben und Termine des Kunden.

Dokumente des Kunden: Kartei E-Mail-Anlagen listet alle Dateien auf, die aus den E-Mails des Kunden stammen (setzt Amicron-Mailoffice voraus)

Artikelkäufe des Kunden: Artikel können markiert werden und über den F-Schalter in einen neuen Auftrag übernommen werden.

Kunden lassen sich miteinander verknüpfen

Neben dem Geburtstag-Feld wird das Alter angezeigt.

 

Aufträge

Auftragspostionen scannen und aus Excel-/CSV-Dateien übernehmen

Neuer Auftragstyp "Produktion (reservieren)" für den Start eines Produktionsauftrags

Neuer Auftragstyp "Produktion (buchen)" für das Einbuchen der produzierten Stücklistenartikel

Neuer Menüpunkt "Aktionen > Shop-Status für markierte Aufträge auf Versendet setzen"

Ansprechpartnerauswahl wurde vereinfacht und ist nun per Dropdownliste möglich

Artikel mit Verkaufssperre werden bei der Suche nicht mehr aufgelistet (bei Bestellungen zählt die Einkaufsperre)

Das Verschieben von Auftragspositionen ist nun auch für alle markierten Positionen möglich (bislang konnte nur die angewählte verschoben werden).

Bei den Auftragspositionen gibt es für Stücklisten ein neues Kontextmenü "Alles aufklappen" und "Alles einklappen".

Neues Feld "Senden an" (Kartei "Mehr") für eine optionale (abweichende) E-Mail-Adresse, an die beim Drucken/E-Mailen gesendet wird

Neue Einstellung, mit der sich Aboaufträge bereits vor der Fälligkeit ausführen lassen

Wähungskurse werden nun automatisch heruntergeladen.

Beim Fortführen und Kopieren von Aufträgen/Bestellungen wird das Vorlagedatum im neuen Auftrag stets entfernt.

Schalter "Rückstanddetails" wird jetzt nur noch angezeigt, wenn die Rückstandsverwaltung auch in den Programmoptionen aktiviert ist.

Beim Erstellen von Lastschriften erfolgt eine Abfrage bei Aufträgen, für die bereits eine Zahlung verbucht wurde.

Falls die IBAN aus Datenschutzgründen nicht vollständig im Auftrag angezeigt werden soll, gibt es jetzt bei den Auftragsformularen zusätzliche Variablen (Kunde_IBAN_SepaX), in der die IBAN automatisch maskiert wird.

 

Rückstandsverwaltung

Liefertermin des Auftrags kann als Spalte eingeblendet werden

 

Versand

Neu: Bei DHL werden Zollformulare für Sendungen außerhalb der EU unterstützt, die Vorgaben müssen in den Programmoptionen auf der Seite "DHL-Exportdokument" vorgenommen werden.

Neue Option "Sperrgut" im Versandschein-Dialog, um die automatische Sperrgut-Ermittlung anhand der Maße überschreiben zu können (z.B. für Rollen)

Neu: Druck von Retourenlabel (über den Versandschein-Dialog, Option "Retouretikett"

Neue Einstellung "Mindestgewicht"

Es wird protokolliert, wer das Versandlabel erstellt hat (Feld SendungVon)

 

Offene Posten

Suche: Bankübergabe und Zahlweise wurden als Suchfelder ergänzt

 

Kontoauszug

Beim Konto kann eingestellt werden, welcher Benutzer auf das Konto zugreifen darf

Über den neuen Schalter "Beleg zuordnen" kann ein PDF-Beleg ausgewählt und der Zahlung zugeordnet werden

Neue Spalte, in der ersichtlich ist, ob ein Beleg zugeordnet ist.

Bei der automatischen Zuordnung werden auch Belege berücksichtigt, sofern es sich um eine Kontoabbuchung handelt.

Wenn die UStVA in die Belege übernommen wurde, wird diese automatisch der Zahlung zugeordnet.

Die FinTS-Bankzugänge sind jetzt auf jeder Arbeitsstation verfügbar und müssen nicht mehr für jeden Benutzer neu eingerichtet werden.

Bankschnittstelle überarbeitet, aktuelle Authentifizierungsverfahren integriert, Notwendigkeit für "pro 90 Tage eine TAN" verbessert.

 

Fibu

UstVA für das Jahr 2022 und 2023 (lieferbar ca. ab Dezember 2022) wird unterstützt

 

Belege

Übernahme von Belegnummer, Datum, Betrag und IBAN aus dem PDF per Schalter möglich

neues Feld Zahlweise

Wenn im PDF Dateien eingebettet sind (z.B. bei Zugferd-Rechnungen), werden diese unterhalb der Ansicht aufgelistet

Die UStVA und ZM kann in die Belege übernommen werden (die neue Option finden Sie unter Schnittstelle > Fibu, Kartei UStVA und ZM) und ist dann unter der Belegart "Fibu-Beleg" zu finden.

 

Shop-Schnittstelle und Auftragsimport

Neu: Shopware 6 Schnittstelle mit Freigabe für Shopware 6.3 und Shopware 6.4

Wenn in Amicron-Faktura ein Artikel auf passiv gesetzt wird (Verkaufssperre), wird dieser auch im Shop auf passiv gesetzt.

Beim Artikelimport vom Shop werden nun auch inaktive Artikel übernommen, sofern "alle Artikel im Shop" angewählt wurde.

Bei den importierten Aufträgen kann die Bestellung im Shop aufgerufen werden (Link "im Shop", setzt Gambio 4 oder Shopware 6 voraus)

bei importierten Aufträgen wird der Status der Shop-Bestellung angezeigt

Auf der Kartei Lieferadresse wird im Karteireiter angezeigt, ob die Lieferadresse vorhanden, identisch oder bereits zugeordnet ist.

Beim Auftragsimport kann die E-Mail in das neue Feld Auftrag.EMail übernommen werden (Maske: "Senden an" auf der Kartei "Mehr.."). Vorteil: die E-Mail in den Adressdaten wird damit nicht mehr überschrieben.

Shopware: Die Herstellerbestellnummer wird als "supplierNumber" übertragen und über die interne Importdefinion in LieferantArtikelnr gespeichert. Darüber erfolgt eine Artikelzuordnung (Suche), sofern über die Hauptartikelnr/EAN kein Artikel gefunden wurde.

Die importierte Auftragsnummer wurde von 12 auf 20 Zeichen erweitert, so dass auch 13-stellige Nummern aus Shopify dort Platz finden.

 

Kalender

Neu: integrierter Kalender (wie er bereits in Amicron-Mailoffice enthalten ist)

inkl. Anzeige der Vorlagen, Aufgaben, Liefertermine und Geburtstage

 

Aufgaben  

Aufgabenverwaltung inkl. Filter und Suche (wie  bereits in Amicron-Mailoffice enthalten)

Das Öffnen einer Aufgabe erfolgt direkt in Amicron-Faktura und nicht mehr in Amicron-Mailoffice  

Beim Editieren der Aufgabe stehen weitere Felder wie Fälligkeit und Erinnerung zur Verfügung

 

Drucken

Aktualisierung auf die neue List & Label Version 26

Druckformulare werden beim ersten Bearbeiten ins Format der neuen Version 26 umgewandelt und können danach nicht mehr mit alten Versionen (Amicron-Faktura 13) verwendet werden.

Die gewünschte PDF-Version kann bei jedem Formular fest eingestellt werden. Für Archivdateien kann das PDF/A-Format somit deaktiviert werden, was dann kleinere Dateien erzeugt.

Senden per E-Mail ist nun auch bei Mail-Providern möglich, die kein TLS 1.0 mehr unterstützen.

 

Neue Benutzerrechte

Artikelverkäufe der Adressgruppe anzeigen (Default: gesperrt)

Dokumente > Belege eines Kunden/Lieferanten anzeigen

 

Allgemein

Filter können über das Kontextmenü "öffentlich für alle Benutzer" freigegeben werden

Kunden ein Merkmal zuweisen: Es werden nun weitere Felder unterstützt

Vorlage am: über den neuen Schalter neben dem Datum kann das Vorlagedatum und Anlass gelöscht werden um die Vorlage aufzuheben

Neues Kontextmenü in der Bildschirmliste: "alle markieren" und "alle Markierungen aufheben"

Aktualisierte Banken-Liste