Wie kann der Firebird-Datenbankserver deinstalliert werden?

Die folgende Beschreibung ist gültig für Firebird 1.0, 1.5, 2.0, 2.1 und 2.5. Bei der Deinstallation des Firebird-Datenbankservers wird nur der Firebird-Server deinstalliert, vorhandene Datenbankdateien bleiben erhalten. Falls Sie z.B. von Firebird 1.5 auf 2.0 aktualisieren möchten, ist es empfehlenswert, vor der Deinstallation eine Datensicherung der Datenbankdateien zu erstellen (Menü „Extras > Datensicherung > Erstellen“). Siehe auch Artikel „Wie kann der Firebird Datenbanktreiber aktualisiert werden?„.

Bevor Sie den Firebird-Datenbankserver von Ihrem PC entfernen, sollten Sie alle Programme beenden. Falls Sie Amicron-Mailoffice einsetzen, achten Sie bitte darauf, dass auch der Telereporter und Reminder beendet wird. In einem Netzwerk sollten Sie sicherheitshalber alle Arbeitsstationen runterfahren und den Server vor der Deinstallation neu starten, um Probleme und Datenbankfehler durch noch geöffnete Verbindungen auszuschließen.

Um den installierten Firebird-Server zu deinstallieren, muss zuerst der Dienst „Firebird Server“ und „Firebird Guardian“ angehalten werden.

Gehen Sie dazu wie folgt vor:

1. Rufen Sie unter Windows „Start > Einstellungen > Systemsteuerung > Verwaltung > Dienste“ auf. Sie erhalten eine Liste aller installierten Dienste. Suchen Sie in der Spalte „Name“ nach dem Dienst „Firebird Server“.

2. Stoppen Sie den angewählten Dienst über den Menüpunkt „Aktion > Beenden“ (Windows XP) bzw. „Vorgang > Beenden“ (Windows 2000).

3. Stoppen Sie zusätzlich den Dienst „Firebird Guardian Service“ ebenfalls über den Menüpunkt „Beenden“.

Anschließend rufen Sie über „Start > Einstellungen > Systemsteuerung > Software“ den Eintrag „Firebird SQL-Datenbankserver“ auf und deinstallieren diesen, indem Sie auf den „Entfernen“-Schalter klicken.

Sollte die Deinstallation nicht automatisch möglich sein, können Sie auch manuell deinstallieren.

Gehen Sie dazu wie folgt vor:
1. Beenden Sie die Dienste, wie oben beschrieben

2. Löschen Sie den Ordner, in den Firebird installiert wurde inkl. Unterordner (Standard: C:\Programme\Firebird)

3. Löschen Sie in der Registry von Windows unter
HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services die folgenden Einträge:
– FirebirdServer
– FirebirdGuardian

4. Bei Firebird 1.5 löschen Sie in der Registry von Windows unter
HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Firebird Project den folgenden Eintrag:
– Firebird Server

Bei Firebird 1.0 muss folgender Eintrag gelöscht werden:
HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Borland\InterBase

Starten Sie anschließend den PC neu.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Möchten Sie sich an der Diskussion beteiligen?
Hinterlassen Sie uns Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.