Amicron-Mailoffice 4.0 (Beta): Neues Release vom 12.10.2009 verfügbar

Für unsere Beta-Tester steht ab sofort das neue Release von Amicron-Mailoffice  4.0 (Beta) vom 12.10.2009 zur Verfügung.

Dieser Beitrag gibt einen Überblick über die Verbesserungen.

E-Mails

Neu: Bei der Antwort auf E-Mails, die keiner Adresse zugeordnet sind, wird die Briefanrede nun automatisch ermittelt:
Beispiel: Die E-Mail stammt von „M.Schulz@xyz.de (Maria Schulz)“. Der Platzhalter #Briefanrede  (z.B. via Signatur/Textbaustein eingefügt) wird automatisch mit „Sehr geehrte Frau Schulz“ ersetzt. Falls Sie Guten Tag #ANREDE_TITEL_NAME! verwenden, erhalten Sie automatisch „Guten Tag Frau Schulz!“.

Das automatische Einfügen der Signatur ist nun wahlweise oben oder unten möglich:
Ob die Signatur am Anfang oder Ende des (ursprünglichen) Textes eingefügt werden soll, kann in den E-Mail-Optionen (Kartei E-Mail-Format) jetzt in Abhängigkeit
davon eingestellt werden, ob es sich um eine neue E-Mail handelt oder um eine Antwort/Weiterleitung.

„Allen Antworten“ übernimmt nicht mehr den ursprünglichen Empfänger:
Wenn man bislang auf eine E-Mail geantwortet hat und „Allen Antworten“ auswählte, wurde auch der Empfänger der ursprünglichen E-Mail ausgewählt. Dies wurde nun geändert. Die E-Mail-Adresse, die bei dem Konto hinterlegt ist, über das die E-Mail empfangen wurde, wird aus der Liste der Empfänger der Antwortmail entfernt, wenn das Konto dem eingeloggten Benutzer gehört.

Bugfix bei den E-Mail-Regeln:
Beim Erstellen einer Regel konnte es u.U. zu einem Absturz des Programms kommen.

Bugfix bei Serien-E-Mails:
Bei der Überprüfung, ob die E-Mail-Adresse des Empfängers gültig ist, wurde der Dialog zur Korrektur auch angezeigt, wenn kein tatsächlicher Wert im Feld EMAIL enthalten war.

Werbeaktionen

Korrektur: Bei den folgenden Einstellungen konnte das jeweilige Ausführungsdatum der Werbeaktionen nicht ausgewählt werden:
– Werbeaktion senden an: An alle Adressen, für die folgende Aktion bereits ausgeführt wurde
– Adressen ausschließen, für die folgende Aktion bereits ausgeführt wurde

Aufgaben

In der Liste der Aufgaben werden Uhrzeiten von Ganztagsterminen und Aufgaben stets ausgeblendet.
Korrektur: Wurde eine Aufgabe aus einem Kontakt angelegt, so wurde im Feld „Fällig am“ der 30.12.1899 eingetragen.

Kalender

Diverse Korrekturen und Optimierungen.

Telereporter / Anruferkennung

Neu: Per Klick auf die E-Mail-Adresse kann eine neue E-Mail erstellt werden. Falls eine Homepage eingetragen wurde, kann diese ebenfalls per Klick aufgerufen werden.

Outlook-Import/Export

Neu: Datenübernahme bei Erststart:

Beim Programmstart wird der Anwender einmalig gefragt, ob er Adressen, E-Mails, Aufgaben, Termine von Microsoft Outlook importieren möchte (Nachtrag: funktioniert erst beim nächsten Release). Die Outlook-Synchronisation wird geöffnet und alle für den Import notwendigen Einstellungen sind bereits aktiviert.

Kalender- und Aufgabenabgleich überarbeitet

„Unter der Haube“ wurden einige Optimierungen durchgeführt.

3 Antworten
  1. Dieter Bögel
    Dieter Bögel sagt:

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    was wird ein Update von Mailoffice 3.5 auf 4.0 kosten? Davon hängt ab, ob ich das Beta-Release teste oder nicht, da ein Downgrade der Datenbank auf 3.5 nicht möglich ist.
    Selbst ein Parallebetrieb macht wenig Sinn, weil ich dann die unter 4.0 ausgehenden Mails verlieren würde, wenn ich mich anschließend nicht für 3.5 entschiede.
    Freundliche Grüße
    Dieter Bögel

    • Andreas Kleine
      Andreas Kleine sagt:

      Das Update der Standardversion 3.5 auf 4.0 kostet momentan 99 Euro plus Mwst. für die Einzelplatzversion.

  2. Michael Wegener
    Michael Wegener sagt:

    Einziger Kritikpunkt beim Einsatz von Mailoffice war das Kalendermodul, welches in unserem Unternehmen leider nicht wie gehofft verwendbar war. Die 4.0er Version scheint alle von uns benötigten Erweiterungen beim Kalender erhalten zu haben, sodaß wir mit Freude der finalen Version entgegensehen.

Kommentare sind deaktiviert.